Karostar Musikhaus Ornament

Karostar - Musikhaus St. Pauli - Büros, Läden und Tonstudios für junge Unternehmen aus der Musikbranche.


Karostar Musikzentrum
Das Karostar Musikhaus gegenüber der Alten Rinderschlachthalle. (Mehr Ansichten ...)

Karostar – Musikhaus St. Pauli

Das Karostar Musikhaus wurde speziell für junge Unternehmen und Existenzgründer aus der Musikbranche errichtet und bietet optimale Arbeitsbedingungen: günstige Mieten, einen szenenahen Standort, die Imagewirkung einer gemeinsamen Adresse, eine gemeinsam genutzte Infrastruktur (vom Konferenzraum bis zur Küche als zentralem Treffpunkt) – und nicht zuletzt ein anregendes und kreatives Umfeld aus der eigenen Branche.
Mit der Konzentration von mehreren Firmen an einem Standort werden Austausch und Kooperation innerhalb der Branche unterstützt.

Mittlerweile hat sich im Karostar ein breites Mieterspektrum vom Plattenlabel über Dienstleistungsunternehmen und Booking-Agenturen hin zu Musikverlagen und -vertrieben entwickelt, in dem bereits viele Kooperationen und Synergien entstanden sind. Besondere Impulse gehen von den Unternehmen aus, die Brücken in andere Branchen wie z.B. Mode, Werbung oder Film schlagen. Mit dem Livemusikclub „Knust“ in der Alten Rinderschlachthalle gegenüber dem Karostar und einem öffentlichen Platz mit Tribüne ist außerdem ein lebendiger Knotenpunkt für die Musikwirtschaft entstanden. Im Karostar können kleine Büros, Tonstudios, Läden und Co-Working-Plätze risikofrei gemietet werden: Die Kündigungsfrist beträgt nur vier Wochen. Jedem Mieter wird hier die Möglichkeit geboten, sich in einer Zeit von bis zu fünf Jahren eine Existenz aufzubauen und sich am Markt und in Netzwerken zu etablieren.
Das Projekt wurde mit je einer Million Euro aus dem EU-Förderprogramm EFRE und aus Mitteln der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit unterstützt und hat seit seiner Eröffnung 2006 bereits dafür gesorgt, den Stadtteil St. Pauli als Standort vieler kleiner Unternehmen aus der Musikwirtschaft zu stabilisieren und zu fördern.


Die Initiative Musik

Die Initiative Musik gGmbH ist eine Fördereinrichtung der Bundesregierung für die Musikwirtschaft in Deutschland. Sie wird getragen von der Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL) und dem Musikrat sowie finanziell unterstützt von GVL und GEMA/GEMA Stiftung.
Gemeinsam mit der Musikwirtschaft werden in 2010 über 2 Mio. EUR an Fördergeldern für Künstler und Musikunternehmen bereitgestellt. Hauptfördergeber ist der Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages. Kernbereich ist die zeitgenössische Musik: Rock, Pop und Jazz.
Fördergeber Datenbank online


Der Byte Player. Byte.FM: Hörfunk aus dem Medienbunker, St. Pauli.

ByteFM Player


Hamburg - Creative Capital for the Music Industry

Karostar Video

European cities like Hamburg, Barcelona, Tallinn, and Amsterdam are all competing for the "Creative Class" - a young, extremely mobile generation, which is at home the world over. The slogan "TalentCity Hamburg" is now being used to court designers, marketing consultants, media people, researchers and developers. (Video: Deutsche Welle - DW-WORLD.de)
Video in englisch


Mietflächen: Kleine Büros in allen Größen

Die 33 Büros liegen in den oberen beiden Geschossen des Gebäudes und sind zwischen 15 und 90 Quadratmeter groß. Die 350 Quadratmeter Ladenfläche lassen sich in 4 Läden aufteilen.
Mehr zu den mietbaren Flächen erfahren Sie hier ...



Karostar Musikhaus St. Pauli - An incubatorfor the music business

All over Germany the district of Hamburg St. Pauli is known as a hot spot for musicenterprises. Successful trends as German HipHop, Dancefloor-Jazz (withthe Mojo Club at the top) and the so called "Hamburg School" (pop with German lyrics) have been relevantly affected in and by creative musiciansfrom Hamburg. Since St. Pauli has been established as an attractivelocation for creative businesses, attractive low priced office spacebecame more and more rare. The creative potential in the area becameand pressure.
Download full article as "pdf" file (1.4 MB)
(This downloadable document is in pdf format and can be viewed using the Adobe Acrobat Reader software. Get the free Adobe Acrobat Reader here!)

Keine Musik ohne Förderer:

EU-Förderprogramm EFRE

Das Projekt wird mit 1 Million Euro aus dem EU-Förderprogramm EFRE unterstützt.

Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg

Die Behörde für Wirtschaft und Arbeit der Freien und Hansestadt Hamburg unterstützt das Projekt mit 1 Million Euro.

Hamburger Wirtschaftsförderungsgesellschaft (HWF)

Die Hamburger Wirtschafts- förderungsgesellschaft (HWF) unterstützt das Projekt mit fachlichem Rat.

Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt

Die Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt unterstützt das Projekt innerhalb der von ihr geförderten städtebaulichen Sanierung des Karolinenviertels



Karostar - Musikhaus St. Pauli - Ein Projekt der STEG Hamburg - Kontakt: +49 (40) 43 13 93 - 0
http://www.karostar.de
Ausgegeben am: